Wasserwechselutensilien

Es ist zwar nicht mein erster Wasserwechsel, aber ich habe es noch nie dokumentiert, wie verrückt meine „Wasserwechselutensilien“ sind.

Ich bin davon ausgegangen, dass ich ca. 10% des Wassers, alle 2 bis 3 Wochen machen muss.

10% sind ca. 40 Liter.  Folgende Forderungen am Wasserwechsel:

  • 40 Liter
  • Transportabel für mich mit Krücken
  • Entleerbar ohne Hochheben

Meine „coole Erfindung“

2 20er Kanister mit „Rollen“ und auf einem Podest um die Höhe der Duschkabine zu überbrücken.

Oben rein mit dem Wasser unten mit Auslass kann es wieder raus.
Erhöht vom Boden, damit der Auslass in die Dusche rein läuft.
Und auf Rollen, weil ich das Zeugs mit Krücken nicht tragen kann.

IMAG2180

So sieht es aus, wenn es neben dem Aquarium steht und ich mit einem Pumpschlauch durch das natürliche Gefälle 2 x 20 Liter auslassen kann.
Dann rüber ins Bad gerollt und in der Dusche läuft es ab
IMAG2178

Auf der einen Seite zum Pumpen, auf der anderen Seite eine Sicherung, dass die Fische nicht in der Dusche landen.
IMAG2179

Meine Osmoseanlage. 4 Stunden 20 Liter. Cool 🙂
IMAG2175

So sieht die Pumpstation aus.
Ich muss irgendwie das Wasser ins Becken bekommen.
Also sind die Auslässe gekoppelt und an eine Pumpe angeschlossen.
Mit einem Schalter wird hochgepumpt (ja, es muss nicht eine Mehrfachsteckdose sein)

IMAG2177

Ein Kanister bekommt reines Osmosewasser, einer normales Wasser.
Gemischt wird es mit der Pumpe und dass geht dann ins Becken.
IMAG2176

Falls die Frage kommt… Warum der grüne Eimer?
Es tropft ein wenig im Betrieb 🙂

 

Und hier das passende Video

Werbeanzeigen
Vorheriger Beitrag
Die Kommentarfunktion ist geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: