Das Hitzeproblem im Aquarium

Die meisten Leute haben in diesen Tagen alle das gleiche Problem.
schwitz29-07-2013 11-58-09Ihnen ist irre heiß Smiley

Achtung. Habs erweitert ganz unten

Und wenn man nicht aufpasst gleicht sich die Temperatur des Aquariums auch gleich der Außentemperatur an.
Ist ja auch logisch und vollkommen normal.

Jedes Aquarium ist mit einer Heizung ausgestattet, manchmal sogar mit einer Bodenheizung, die man nicht komplett abschalten darf.
Aber der Sommer bringt uns alle zum Schwitzen, wenn man nicht (so wie ich) mit einer Klimaanlage der Problematik entgegen wirkt.

OK. Nicht jeder kann sich so etwas leisten und so manche(r) wettert sogar dagegen, dass es so ungesund wäre (totaler Blödsinn).

Wie auch immer… Jedes mal, wenn die Temperatur über die 28 Grad wandert, liest man im Internet die typischen Fragen nach Abhilfe.

Ich möchte gleich vorrausschicken… Die Axolotl-Fans wissen es schon lange…

Für die Axolotls
axo29-07-2013 12-01-20
sollte die Temperatur nicht mal über 20 Grad kommen.

Also sind Axolotl-Foren die besten Quellen um der erhöhten Temperatur Herr zu werden.
zB: http://www.axolotlforum.de

Der normale Aquarienfisch wird normalerweise so um die 25-27 Grad gehalten.
Mehr würde nur das Bakterienwachstum fördern, also habe ich mein Becken auf 25 Grad eingestellt.

Also mal sehen was man tun kann um die Temperatur in den Griff zu bekommen.
Und man nicht im Keller wohnt oder eine Klimaanlage sein eigen nennt Zwinkerndes Smiley

  1. Als Sofortmaßnahme:

    Mit kaltem Wasser einen Teilwasserwechsel machen

    Sollte man kein vorbereitetes Osmosewasser haben, dann darf man auch mal mit purem Leitungswasser arbeiten.
    Ihr wisst schon KH und GH Härte muss beachtet werden, Eventuelles Chlor durch “Duschaufsatz” ausdampfen lassen.
    Und die anderen Kleinigkeiten wie Schwermetalle, die so mancher in Ballungsgebieten als “Problem” hat.
    Ich hab da Glück und mache meine Wasserwechsel immer mit 50% Osmosewasser und 50% Leitung.
    Allerdings braucht das Aufbereiten von 20 Litern bei mir so um die 3 Stunden, und in der Zwischenzeit hat sich das Wasser auf Umgebungstemperatur aufgeheizt.
    Also vielleicht an dieses “Problem” denken.
    Leitungswasser aber kommt (normalerweise) kühl / kalt aus der Leitung.
    Und das Becken (die Einwohner) freuen sich bestimmt, wenn sie mal ordentlich frisches, kaltes Wasser in die abgestandene “Brühe” bekommen.

  2. Sofortmaßnahme und Mittelfristige Hilfe

    Eingefrorene PET Flaschen / Coolpacks

    Wenn man sich Cola / Fantaflaschen aus PET 2/3 bis 3/4 tel voll mit Wasser füllt und diese im Tiefkühler einfrieren lässt, erhält man wunderbar schwimmende Kühlpacks.
    Man kann zur Not auch Coolpacks nehmen, aber den blauen oder roten traue ich ich nicht auf absolute Dichtigkeit, wenn sie schon öfter mal verwendet wurden.
    Aus Erfahrung können die im gefrorenen Zustand an Knickstellen auch brechen und das Zeugs sieht man kaum austreten.
    Also seid gewarnt.
    Man kann auch nachlesen, dass die Leimreste am Etikett eventuell vorher entfernt werden sollen usw.
    Aber da empfehle ich kurz mit Schleifpapier drüber. Entfernt die Reste und vermeidet, dass man mit Chemie rangehen muss.
    Aber die Kleber sind meiner Meinung nach nicht schädlich. Und da sie Wasser abweisen, wird nur dann was im Becken landen, wenn man rubbelt.

    Nachtrag: Wurde bei Facebook (Manu Meow) drauf hingewiesen, dass man die roten oder blauen Coolpacks ja in Gefrierbeutel stecken kann (zuschweißen oder fest zukleben) damit bloß nichts ins Wasser kommt.

  3. Mittelfristig für Längere Laufzeit

    Ventilatoren die direkt auf die Wasseroberfläche blasen

    Da gibt es drei Versionen. Die Variante mit dem Tisch- oder Standventilator wo direkt in das offene Becken geblasen wird.
    Die Kaufversion also den Aquarienkühler.
    Oder die Selbstbau-PC-Lüfter Version.
    Letztendlich arbeitet alle nach dem gleichen Prinzip. Luftbewegung auf der Oberfläche erzeugt Verdunstung. Und Verdunstung kühlt gewaltig.
    Jeder Mensch geniest es, wenn er schwitzt. Dafür ist diese natürliche Klimaanlage nämlich da.
    Und so geht das auch wenn das Wasser verdunstet und damit das Becken kühlt.
    Bis zu 4 Grad kann man da runter kühlen.

  4. Langfristig oder wenn nichts mehr hilft

    Professionelle Aquarien-Klimaanlage

    Was man für ein paar Hundert Euro schon alles bekommt Smiley
    Auf alle Fälle ist das eventuell eine Version, wenn auch eine sehr teure.
    Die üblichen (großen) Hersteller in der Szene haben so etwas im Angebot.
    Da wird der Schlauch von der Pumpe eben vorher durch die Kühlung gelassen und angenehme Temperaturen sind im Becken

  5. Die Bequeme Variante

    Eine Klimaanlage für Mensch und Tier

    Ich gebe es zu… Es ist meine Version.
    Man hat mir beim Einzug in die derzeitige Wohnung schon prophezeit “Da unterm Dach kommst du im Sommer um”
    Na und weil ich es mir Leisten konnte… Ich habe eine Klimaanlage an der Wand und der Verdampfer (Lärmmacher) ist draußen.
    Ich kühle konstant durch auf 24 Grad. Und… habe kalte Füße Smiley
    Aber mein Aquarium, welches wegen der Bodenheizung unbedingt weiter heizen muss… hat super eingestellte 25 Grad.
    Auch wenn es draußen die Höllenhitze hat, habe ich drinnen angenehme 24 Grad.

    Meine Verwandtschaft zeigte bereits einen gewissen Neid Smiley

Wo ich diese Weisheiten her habe… Na aus dem Internet. Woher sonst. Smiley

Jeder der das hier liest, hat einen Computer und auch die Zeit zum lesen. Also benutzt euren Rechner mit Suchmaschinen und lernt was dabei.
Glaubt nicht gleich jeden Beitrag (auch nicht den meinen) sondern vergleicht, was andere sagen, was woanders steht und wie es andere machen.

Das bitte bei jedem Problem so machen. Lesen, lernen und nicht jedem alles glauben.

Happy Painting.. Ähh falsch. Happy Fishing  Zwinkerndes Smiley

Nachtrag:

Thema Licht aus:

Ein eindeutiges Ja, Aber.
Immer dran denken. Das Licht ist weniger für die Fische als für die Pflanzen da.
Also Licht aus, kein Pflanzenwachstum mehr.
Und was machen Pflanzen? Genau sie atmen Sauerstoff aus.
Fällt das weg, werden die Fische irgendwann mal heftig an der Oberfläche nach Luft schnappen.

Thema Heizstab ausschalten:

Also mal ehrlich.
Mein Heizstab ist eingestellt auf eine bestimmte Temperatur. Und wenn er die überschreitet schaltet er ab.
Wenn eurer das nicht macht, werft ihn in den Müll, dann ist er defekt.
Also die Hinweise auf Heizung ausschalten bei Überhitzung im Sommer kommen irgendwie von… Witzbolden 🙂
Noch ein Nachtrag:
Da scheint es Heizstäbe ohne genauer Temperatursteuerung zu geben. In dem Fall eben auf Nummer sicher gehen und tatsächlich ausstecken.

Thema Abdeckung öffnen:

Wenn man keine Fische hat die springen oder Krabben oder so etwas…
Ja macht auf. Ist dann gleich mal besser. Ein paar Grad bestimmt. So 1-2 nehme ich an.
Und dann ?

Hab ich 32 Grad im Raum dann wird das Wasser ohne aktiver Kühlung nicht runterkühlen.

Sorry. Aber ist mal so.

Advertisements